Lethargie bei Diabetes

Diabetes Typ 2: Eiweiß senkt Blutzucker - Visite - NDR

Sanatorien Ungarn Behandlung von Diabetes

Sarah Becker 9. Dezember Keine Kommentare. Diabetes beim Hund. Wahrscheinlich wird es sich zunächst etwas befremdlich für Dich anhören, da Diabetes meistens mit Menschen in Verbindung gebracht wird. Die Meisten kennen es lediglich unter der populären Bezeichnung Zuckerkrankheit. Aber nun beim Hund? Leider ja. Was genau Lethargie bei Diabetes wirklich ist — welche häufigen Symptome damit assoziiert sind und ob oder wie man es heilen kann, erfährst Du in diesem Lethargie bei Diabetes.

Sowohl bei Menschen als auch bei Tieren. Der klinisch korrekte Begriff dafür ist eigentlich Diabetes Mellitus. Stoffwechsel bezieht sich in diesem Fall darauf, wie der Körper Futter in Energie umwandelt. Um diese Erkrankung zu verstehen hilft es, wenn Du Dir den zugrunde liegenden Prozess anschaust. Für die Umwandlung von Nährstoffen im Futter in Energie, welche im Körper genutzt werden kann, bedarf es einer Wechselwirkung von zwei Stoffen:. Diabetes tritt in zwei verschiedenen Formen auf, Lethargie bei Diabetes beide die Insulin — Glukose Lethargie bei Diabetes betreffen:.

Hündinnen können, während sie trächtig Schwanger sind oder unter Hitze eine kurzzeitige Insulinresistenz entwickeln. Das ist in doppelter Hinsicht schlecht, ganz unabhängig vom Typ der Erkrankung. Zum einen mangelt es den Lethargie bei Diabetes an ihrem Treibstoff. Dadurch kommt es zu einer Unterversorgung. Zum anderen können sich ohne das Insulin als Modulator hohe Zuckerspiegel im Blut bilden.

Das wirkt sich schädigend auf andere Organe aus. Das geschieht mit Blut- und Urintests. So kann neben dem Blutzuckerspiegel auch noch geschaut werden, wie es um den Wasser—Elektrolythaushalt bestellt ist und wie hoch die Leberwerte sind, diese sind bei Diabetes oft erhöht. Je früher Diabetes diagnostiziert wird, desto schneller kann es behandelt werden — umso höher ist die Lebensqualität, trotz Erkrankung. Heilbar ist Diabetes nicht, allerdings sehr gut behandelbar. Der Therapie ist mehrschichtig und besteht, neben dem täglichen Messen des Blutzuckerspiegels, aus:.

Dein Name erforderlich. Deine E-Mail-Adresse erforderlich, wird aber nicht veröffentlicht. Deine Website. Hundefutter Gesundheit Ratgeber. Wonach suchst Du? Was ist genau ist Diabetes? Wenn der Körper Nahrung aufnimmt, wird diese in ihre Nährstoffe aufgespalten. Ein Teil dieser Nährstoffe ist die Glukose. Dabei kommt dem Hormon eine Wächterfunktion zu. Das bedeutet, dass es den Zellen sagt, dem Blut Glukose und andere Nährstoffe zu entnehmen und als Treibstoff zu nutzen.

Lethargie bei Diabetes bedeutet denn Stoffwechselstörung? Der Körper produziert nicht mehr ausreichend Insulin. Das kommt daher, weil die Bauchspeicheldrüse Pankreas nicht mehr oder nicht mehr richtig funktioniert. Die Pankreas produziert Lethargie bei Diabetes noch Insulin, der Körper kann es jedoch nicht mehr verarbeiten, da hier keine Zellantwort erfolgt.

Deshalb wird der Traubenzucker aus der Blutbahn nicht mehr genutzt. Typ 2 kann Lethargie bei Diabetes älteren und übergewichtigen Hunden vorkommen. Was sind die Lethargie bei Diabetes Symptome von Diabetes bei Hunden? Die Symptome sind sehr vielfältig, diese 10 Leitsymptome solltest Du jedoch kennen. Wie wird Diabetes beim Hund behandelt? Dieser beinhaltet meistens hochwertige Proteine und komplexe Kohlenhydrate, um das langsame Absorbieren der Glukose zu unterstützen. Dies geschieht mit einem Injector und hört sich zunächst schlimmer an, als es ist.

Daran wirst Du Dich gewöhnen und Dein Liebling sicher auch. Inhaltsverzeichnis Was ist genau ist Diabetes?